Matthias Luchsinger wird ab dem 15. März 2008 Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Condor Films. Das bestätigt Noch-Cinecom-CEO Matthias Luchsinger gegenüber der «Handelszeitung». «Ich möchte meine vielen Kontakte zur Werbe-, Film- und Fernsehwelt künftig für Condor einsetzen», erklärt der Vermarktungsprofi.

Seitenwechsel

Wer in den letzten Jahren Werbung für das Kino oder für das Fernsehen in der Schweiz produzierte, kam an Matthias Luchsinger nicht vorbei. 14 Jahre lang leitete er die Vermarktungsgesellschaft Cinecom und sorgte dafür, Werbung profitabel und effizient im Kino oder im Fernsehen zu platzieren. Nun wechselt er die Seite: Der 39-Jährige wird Chef der Filmproduktionsgesellschaft Condor Films, welche dieses Jahr bereits ihren 60. Geburtstag feierte. Rund 80 Personen sind bei der Filmproduktionsgesellschaft angestellt.

Condor Films produziert nicht nur Spielfilme und Dokumentarfilme, sondern stellt auch TV- und Kinowerbespots sowie durch die Tochtergesellschaft Faro TV Fernsehsendungen her. Zudem begleitet sie Unternehmen in der Konzeption und der Produktion von Unternehmensfilmen, die unter anderem auch vermehrt im Internet eingesetzt werden und laut Luchsinger ein stark wachsendes Marktsegment darstellen.

Anzeige

«Mein Ziel ist es, Synergien der einzelnen Abteilungen von Condor Films zu nutzen», erklärt Luchsinger. Hier ortet er ein grosses Potenzial: «Es gibt keine Produktionsgesellschaft in der Schweiz, die so breit aufgestellt ist wie Condor Films.»

Vor zweieinhalb Jahren hat das Verlagshaus Tamedia 70% von Condor Films an Kristian Widmer und Thomas Sterchi verkauft, die mittlerweile 80% an der Gesellschaft halten. 20% gehören immer noch der Gründerfamilie Fueter. Es ist vorgesehen, dass Luchsin-ger in Zukunft auch an Condor Films mitbeteiligt wird. Sein Vorgänger in der Condor-Films-Geschäftsleitung, Kristian Wid-mer, wird sich als Delegierter des Condor-Films-Verwaltungsrates künftig vor allem der Spielfilmproduktion widmen.

Die Trennung Luchsingers von Cinecom kommt nicht überraschend. Nachdem die PubliGroupe das Unternehmen bereits 2004 gekauft hat, war klar, dass Luchsinger, Ex-Mitbesitzer von Cinecom, das Unternehmen verlassen wird, sobald die organisatorischen Strukturen klar sind. «Nachdem nun Cinecom gut in die PubliGroupe integriert wurde, ist mein Weg offen für meine neue Herausforderung bei Condor Films.»