Adrian Bührer, CEO der Amiado Group, der Betreiberin von Students.ch, erklärt: «Die Rubrik Jobs + Career ist wohl der beliebteste spezifische Stellenmarkt für Studenten und Absolventen, und sie ist auf unserem Multiserviceportal eine der gefragtesten Dienstleistungen.» Zu finden sind auf diesem Internetportal nebst verschiedenen anderen Services auch viele Stelleninserate, gegliedert nach Absolventenstellen, Teilzeitjobs und Praktika. Weiter gibt es hier Firmenporträts mit Recruitingvideos und dem Link zu deren Homepages.

Auf die Jobrubrik klicken laut Bührer monatlich 40000 Studenten, um sich nach Verdienst- und Karrieremöglichkeiten umzusehen. Aktuell sind fast 400 Stellen ausgeschrieben, wovon mehr als die Hälfte als sogenannte Absolventenstellen für Studienabgänger. «Wir bieten das ganze Spektrum an, von Teilzeitarbeit für dazuverdienende Studenten bis zu Einstiegsmöglichkeiten für ambitionierte sowie karrierebewusste Hochschulabgänger», so Bührer.

Online-CV-Creator lanciert

Frisch aufgeschaltet ist der Online-CV-Creator, ein Werkzeug zur Erstellung und Hinterlegung des Lebenslaufs zwecks Bewerbung. Alle wichtigen Informationen können dabei im PDF-Format in einen Text integriert werden, ohne dass die Studierenden einen Rattenschwanz von Attachements mitliefern müssen. Jobsuchende können sich mit ihrem Profil im elektronischen Schaufenster präsentieren, und zwar unter Wahrung der Diskretion in einem anonymisierten Pool. Meldet eine Firma ihr Interesse an, so kann der Kandidat seine Kontaktdaten freigeben.

Anzeige

Falsch wäre es zu glauben, die Onlineplattform richte sich primär an Studenten, die eine Karriere in der Wirtschaft anstreben. Auch Absolventen mit geisteswissenschaftlichem Hintergrund ? Soziologen, Politologen oder Psychologen ? werden darauf fündig. Bührer selbst hat Publizistik, Betriebswirtschaft und Politik studiert. Schon während seiner Ausbildung stieg er bei Students.ch ein.

Das zehnjährige Firmenjubiläum, das in diesem Jahr gefeiert werden kann, erfolgt nun unterm Dach der «Handelszeitung» bzw. von Axel Springer Schweiz. Adrian Bührer und die Miteigentümer haben Amiado im letzten Jahr an das Medienunternehmen verkauft. Mit der Rückendeckung eines grossen Konzerns versuchen sie nun, mit 15 Beschäftigten die Expansion im Ausland voranzutreiben. Die Plattform ist ausserhalb der Schweiz in Deutschland und Österreich präsent, und in Polen betreibt eine Tochterfirma in Lizenz ebenfalls ein Studentenportal.

Hierzulande hat sich Students.ch schon länger als Drehscheibe etabliert, die bei Studierenden wie auch Arbeitgebern gleichermassen eine hohe Aufmerksamkeit geniesst. «Der Rücklauf bei geschalteten Inseraten ist gross, und wir rekrutieren ausserordentlich viele Mitarbeiter über Students.ch», erklärt zum Beispiel Matthias Rathgeb von Adecco. Auch Firmen wie Cityguide, Betterhomes oder Promotion-Tools schreiben ihre Jobs regelmässig auf Students.ch aus.

«Ich bin immer wieder erstaunt und hoch erfreut, wie professionell und schnell da alles geht», erklärt Elisabeth Zurfluh, die beim Marktforscher Link für die Rekrutierung von Telefoninterviewern verantwortlich ist. Wer als Student bereits in solchen und ähnlichen Teilzeitjobs Erfahrungen sammeln konnte, hat später beim beruflichen Einstieg klar ein Plus.

Für den Karrierekick sind die Absolventenstellen das richtige Einstiegsfenster, allenfalls auch die Links zu den sich porträtierenden Firmen. Deren Liste ? ABB, Accenture, Ernst & Young, Microsoft, Roche, UBS usw. ? umfasst Namen, die zu den unter den Schweizer Hochschulabgängern begehrtesten Arbeitgebern zählen.

Students.ch beschränkt sich nicht darauf, einfach nüchterne Jobbörse zu sein, sondern bietet einen Vollservice mit mehr oder weniger allem, was Studenten interessiert und beschäftigt. Dieses inhaltlich umfassende Konzept bringt Leben in die Bude bzw. Verkehr auf die Homepage. Inzwischen ist Students.ch mit 120000 monatlichen Besuchern die grösste Internetplattform für Studierende in der Schweiz, so Bührer.

Hoher Unterhaltungswert

Die Dienste und Funktionen werden laufend ausgebaut. Nebst Jobs + Career sind die Rubriken Wohnen, Events + Music sowie Community gefragt. Letztere ist mit ihren unterhaltenden Elementen geradezu ein Publikumsrenner. Ausgetauscht werden hier private und öffentliche Informationen als Bilder, Texte und Videos. Es wird gebloggt und gechattet, gefachsimpelt und geflirtet. Von Interesse sind allgemein alle Themen rund ums Studium, wobei sich seit kurzem im Community-Bereich die User auch in Gruppen zusammenschliessen können. Auf der Beliebtheitsskala ganz oben steht das Fotorating «Hot or Not». Zu den Funktionalitäten gehört weiter ein Creditsystem, mit dem sich Besucher durch Aktionen, die das Wohl der ganzen Nutzergemeinde fördern, Punkte verdienen können.

Die populäre Unterhaltung garantiert hohe Besucherraten. Das wiederum sorgt dafür, dass die Plattform für alle Informationen rund um die Karriere attraktiv bleibt. Manch einer, der sich bloss mal in der Community umsehen möchte, verirrt sich beim Surfen auf die Jobbörse. Zum kompletten Service gehört weiter, dass die Homepage unter m.students.ch auch von unterwegs übers Handy abgerufen werden kann. Im Newsteil werden die Studierenden zudem ermuntert, sich als Reporter zu versuchen. Die besten Artikel haben die Chance, im «Students Magazin» abgedruckt zu werden.

 

 

NACHGEFRAGT Adrian Bührer, CEO Amiado (Betreiberin Students.ch), Zürich


«Sich mit Wahlfirma in Kontakt setzen»

Viele Studierende suchen bereits während der Ausbildung Praktikumsstellen im Ausland? Und was kann Students.ch diesen bieten?

Adrian Bührer: Sie finden bei uns Berichte und Blogs von anderen Studenten, die bereits im Ausland waren, und können sich so ein besseres Bild machen. Weiter gibt es bei uns Links zu vielen internationalen Firmen, die Praktika anbieten und teils auch konkrete Stellen ausgeschrieben haben.

Was kann Students.ch jenen Karrierestartern offerieren, die nach Abschluss des Studiums am liebsten gleich ins Ausland möchten?

Bührer: Wir offerieren selber jeweils ein Praktikum bei Students.pl, also unserer Lizenztochter in Polen. In den nächsten Jahren hoffen wir, mit zusätzlichen Auslandtöchtern weitere Möglichkeiten anbieten zu können. Grundsätzlich empfehle ich jedem ? nicht anders als bei der Stellensuche in der Schweiz ?, sich mit seiner Wahlfirma in Kontakt zu setzen und spezifisch die Karrieremöglichkeiten im Ausland abzuklären.

Wird der erfahrene Manager, der eine Auszeit für die Weiterbildung nimmt oder berufsbegleitend seinen Rucksack komplettieren will, auf Students.ch ebenfalls fündig?

Bührer: Wir versuchen laufend spannende Weiterbildungsangebote unter der Rubrik Weiterbildung zusammenzufassen.

Angesichts der Finanzkrise dürfte es für Karrierestarter in gewissen Branchen schwieriger werden. Hat Students.ch spezielle Dienstleistungen geplant, die auf diese sich verändernde Lage auf dem Arbeitsmarkt abgestimmt sind?

Bührer: Bisher ist unsere Jobbörse immer noch in guter Verfassung. Wir rechnen aber damit, dass in den kommenden Monaten wohl eher weniger als mehr Stellen ausgeschrieben werden und somit auch unser Angebot eher etwas dünner werden dürfte.