Bei der Wahl des Autos vertrauen Schweizerinnen und Schweizer auf deutsche Qualität. VW, Mercedes und BMW sind seit Jahren hierzulande die beliebtesten Marken – und an dieser Rangliste dürfte sich auch dieses Jahr nichts ändern, wie der Zwischenstand des Verbands Auto-Schweiz per Ende Oktober zeigt: Nach dem langjährigen Spitzentrio folgen Audi und Skoda – erst auf dem sechsten Platz ist mit Ford eine Marke aus Übersee platziert, wie auf der Grafik des Datenanbieters Statista zu sehen ist.

Gut vierzig Jahre lang besetzte VW auch bei den meistverkauften Automodellen den Spitzenplatz mit seinem Topseller Golf. Letztes Jahr holte erstmals der Skoda Octavia diese Auszeichnung. Für VW und seinen Schweizer Vertreter Amag hat diese Rangverschiebung keine Rolle gespielt: Schliesslich gehört auch die tschechische Marke Skoda zum Wolfsburger Autokonzern.

(mbü)