Volkswagen ist mit einem Gewinnsprung ins Jahr gestartet. Das operative Ergebnis sei im Zeitraum Januar bis März binnen Jahresfrist um mehr als ein Fünftel auf 2,855 Milliarden Euro gestiegen, teilte der Wolfsburger Konzern am Dienstag mit. Damit übertraf Europas grösster Autobauer die Erwartungen. Analysten hatten im Schnitt für das erste Quartal mit einem Betriebsgewinn von 2,744 Milliarden Euro gerechnet.

An der Prognose für das Gesamtjahr hält Volkswagen trotz des guten Jahresauftaktes fest. Demnach peilt das Management eine operative Rendite in einer Spanne zwischen 5,5 und 6,5 Prozent an. 2013 hatte die Marge bei 5,9 Prozent gelegen. Der Konzernumsatz soll sich in einer Bandbreite von drei Prozent um den Vorjahreswert bewegen.

Anstieg oder Rückgang – beides möglich

Damit hält der Vorstand sowohl einen Anstieg als auch einen Rückgang der Erlöse für möglich. Im abgelaufenen Jahr war der Konzernumsatz auf 197 Milliarden Euro geklettert. Im ersten Quartal lag der Umsatz bei 47,8 Milliarden Euro, ein Plus von 2,7 Prozent.

(reuters/me)

Anzeige