Die Industriegruppe Von Roll schreibt auch im ersten Halbjahr 2013 rote Zahlen: Unter dem Strich klafft ein Verlust von rund 3,9 Millionen Franken. In der Vorjahresperiode schrieb das Unternehmen noch 0,4 Millionen Franken Gewinn.

Der Umsatz liegt mit 245,9 Millionen Franken um 8,3 Prozent tiefer, wie Von Roll mitteilte. Auf operativer Ebene hat sich der Gewinn (Ebit) von 5,5 Millionen Franken auf 2,1 Millionen Franken reduziert.

Das Ergebnis sei nicht wie erwartet ausgefallen, schreibt Von Roll. Bei der Energieerzeugung machte dem Unternehmen das schwierige wirtschaftliche Umfeld zu schaffen. Auch der Markt der Hochspannungsindustrie entwickelte sich nicht stabil.

Bereits im vergangenen Geschäftsjahr ist Von Roll in die Krise gestürzt und schrieb einen Verlust von 64,5 Millionen Franken.

(tke/aho/sda)