Die Liechtensteiner Verwaltungs- und Privat-Bank (VP Bank) übernimmt die Private-Banking-Aktivitäten der HSBC Trinkaus & Burkhardt (International) SA sowie das auf Private Banking bezogene Fondsgeschäft der HSBC Trinkaus Investment Managers SA, wie VP Bank mitteilt.

Der Asset Deal beinhalte steuerkonforme Vermögenswerte in der Grössenordnung von insgesamt rund 2,5 Milliarden Franken (per Ende Juni 2013). Entscheidend seien die effektiv transferierten Kundengelder nach Abschluss, heisst es.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die Übernahme der Kundenbeziehungen und Vermögenswerte erfolge nach den üblichen Compliance-Prüfungen und im Rahmen der jeweiligen regulatorischen Vorschriften. Gleichzeitig würden rund 20 Mitarbeitende zu der VP Bank in Luxemburg wechseln. Der Abschluss der Transaktion und die Übernahme der rund 20 Mitarbeitenden sollen vor Ende 2013 erfolgen. Über die weiteren Transaktionsbedingungen sei Stillschweigen vereinbart worden.

(tke/chb/awp)