1. Home
  2. Unternehmen
  3. Waffenschmiede Ruag: Volles Rohr

Waffenschmiede Ruag: Volles Rohr

Die Waffenschmiede Ruag ist auf dem Vormarsch. (Bild: Keystone)

Der Schweizer Rüstungskonzern Ruag rückt laut Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri in der Rangliste der weltweit grössten Waffenschmieden deutlich vor.

Veröffentlicht am 18.03.2013

Der Schweizer Rüstungskonzern Ruag wächst. Gemäss dem Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri kletterte die Ruag von Platz 78 auf den 70. Rang der Rüstungsfirmen weltweit.

Damit machte die Ruag wie schon im Vorjahr sieben Plätze gut. Laut Sipri-Statistik erzielte Ruag 2011 mit Waffengeschäften einen Umsatz von 1,04 Milliarden Dollar – im Jahr zuvor lag dieser noch bei 830 Millionen US-Dollar.

Boeing überholt BAE Systems

Spitzenreiter sind die üblichen Verdächtigen: Mehrheitlich US-Firmen wie Lockheed Martin, Boeing oder Northrop Grumman. Unter den ersten zehn Unternehmen rangieren aber auch die europäischen Firmen BAE Systems, EADS und Finmeccanica. Wobei Boeing den britischen Waffenkonzern BAE Systems von Platz 2 verdrängte. Die skandalgeschüttelte italienische Finmeccanica behauptete sich auf Platz 8.

China verdrängt Grossbritannien

In der Länderstatistik verdrängt China zum ersten Mal Grossbritannien und rückt damit auf Platz 5 vor. Grösster Kunde der Chinesen ist die Atommacht Pakistan. Die Waffendeals Chinas stiegen massiv. So stieg das Volumen zwischen 2008 und 2012 um 162 Prozent im Vergleich zu den vorangegangenen fünf Jahren.

Grösster Waffenhändler sind nach wie vor die USA, die 30 Prozent aller Waffenexporte tätigen, gefolgt von Russland mit 26 Prozent der weltweiten Waffengeschäfte.

(chb/aho)

Anzeige