1. Home
  2. Unternehmen
  3. Walmart verbannt Artikel mit Südstaaten-Flagge

Reaktion
Walmart verbannt Artikel mit Südstaaten-Flagge

Konföderierten-Flagge: Walmart verkauft keine Artikel mehr mit dem umstrittenen Symbol. Keystone

Der grösste US-Detailhändler stoppt den Verkauf von Artikeln mit der umstrittenen Konföderierten-Flagge. Nach dem Kirchen-Massaker ist der Streit um das Symbol aus dem US-Bürgerkrieg neu entbrannt.

Veröffentlicht am 23.06.2015

Der grösste US-Detailhändler Walmart stoppt den Verkauf von Artikeln mit der umstrittenen Konföderierten-Flagge. «Wir wollen nie jemanden mit unseren Produkten angreifen», sagte ein Walmart-Sprecher am Montag dem Sender CNN.

Nach dem mutmasslich rassistisch motivierten Kirchen-Massaker im Bundesstaat South Carolina ist ein alter Streit um die Verwendung der Flagge neu entbrannt. Das Symbol aus dem US-Bürgerkrieg (1861-1865) steht Kritikern zufolge für die damalige Bereitschaft der Südstaaten, in den Krieg zu ziehen, um die Sklaverei beibehalten zu können.

Internetverkäufer in Wartestellung

Walmart hatte die Flagge selbst und andere Artikel wie T-Shirts oder Gürtelschnallen mit dem Abzeichen im Angebot. Laut CNN verkaufen auch Ebay und Amazon solche Produkte. Bislang hätten die Unternehmen sich nicht dazu geäussert.

(sda/moh/ise)

Anzeige