1. Home
  2. Unternehmen
  3. Warteck will Ex-UBS-Chef Marcel Rohner als VR-Präsidenten

Immobilien
Warteck will Ex-UBS-Chef Marcel Rohner als VR-Präsidenten

Former UBS Group Chief Executive Officer, Marcel Rohner leaves Portcullis House in London after giving evidence on banking standards to the Parliamentary Commission on Banking Standards, Thursday, Jan. 10, 2013. (AP Photo/Sang Tan)
Der ehemalige UBS-Chef Marcel Rohner. Quelle: Keystone .

Das Immobilienunternehmen Warteck will den früheren UBS-Chef Marcel Rohner als VR-Präsidenten einsetzen. Er löst Christoph M. Müller ab.

Veröffentlicht am 18.12.2018

Das Immobilienunternehmen Warteck Invest kündigt einige personelle Veränderungen im Verwaltungsrat an. So soll der frühere UBS-Chef Marcel Rohner den aktuellen Präsidenten Christoph M. Müller an der Spitze des Aufsichtsgremiums ablösen.

Müller, Jahrgang 1948, verabschiedet sich aufgrund der reglementarischen Altersbeschränkung aus dem Verwaltungsrat, wie aus einer Mitteilung vom Dienstag hervorging. Der Ankeraktionär gehörte dem Gremium seit 1998 an, seit 2001 war er Präsident. Sein Sohn Stephan A. Müller wird neu zur Wahl in den Verwaltungsrat vorgeschlagen. Weiter soll auch Kurt Ritz neu in den Verwaltungsrat gewählt werden.

Aktionäre stimmen an der GV ab

Über die Änderungen können die Aktionäre an der kommenden ordentlichen Generalversammlung vom 22. Mai befinden. Der für die Nachfolge von Müller als Verwaltungsratspräsident vorgeschlagene Rohner gehört dem Verwaltungsrat seit 2011 an.

Er führte die Grossbank UBS in den Jahren der Finanzkrise von 2007 bis 2009. Rohner ist zudem Gründer und Präsident der Löwenfeld AG in Aarau und übt diverse Verwaltungsratsmandate aus.

(sda/tdr/bsh)

Anzeige