Der Industrielle Walter Fust legt ein Übernahmeangebot für den defizitären Schweizer Maschinenbauer Tornos vor. Fust, der bereits einen Anteil an 33,325 Prozent an der Berner Firma hält und damit der grösste Aktionär ist, bietet 4,70 Franken je Aktie. An der der Schweizer Börse zog die Tornos-Aktie im frühen Handel um 6,5 Prozent auf 4,90 Franken an. Dies deutet darauf hin, dass die Anleger mit einem höheren Angebot rechnen. Am Freitag hatten die Titel zu 4,60 Franken geschlossen. Der Verwaltungsrat will zu einem späteren Zeitpunkt zu dem Angebot Stellung nehmen.

Es ist ein Pflichtangebot

«Ich strebe nicht nach einem möglichst hohen Anteil an Tornos», sagte Walter Fust zur Nachrichtenagentur Reuters. Es handle sich aber nicht um ein Pflichtangebot. Hintergrund sei, dass er eine weitere Kapitalerhöhung in Zukunft nicht ausschliesse. Mit dem aktuellen Angebot wolle er verhindern, dass er in dem Fall einer Kapitalerhöhung ein Pflichtangebot vorlegen müsse, sagte Fust. Im Mai hatte das Unternehmen das Kapital bereits um brutto 30,6 Millionen Franken erhöht. Der Ausgabekurs der neuen Aktien belief sich damals auf sieben Franken. Fust habe der Firma auch Privatdarlehen gewährt.

«Die Ertragskager ist kritisch»

Der Preis von 4,70 Franken sei angemessen, sagte Fust. Tornos habe zwar einen berühmten Namen mit sehr guten Produkten. «Die Bilanz ist in Ordnung, aber die Ertragslage ist kritisch», sagte Fust. Tornos hatte im dritten Quartal einen Umsatzrückgang auf 27,1 Millionen Franken und einen Verlust von 5,7 Millionen Franken verbucht. Kurzfristig gebe es keine Anzeichen für eine anziehende Nachfrage und die Firma rechnete für das Gesamtjahr nicht mehr mit einer merklichen Ergebnisverbesserung. 2012 hatte die Firma bei einem Umsatz von 184,8 Millionen Franken einen Verlust von 24,4 Millionen Franken ausgewiesen. Eine Integration in den Maschinenbauer Starrag, an dem er 55 Prozent hält, sei nicht geplant, erklärte Fust. In China hätten die beiden Firmen Service und Vertrieb aber bereits zusammengelegt.

Anzeige

(reuters/tke/aho)