Dank einer Video-Identifikation müssten Kunden bei der Kontoeröffnung nicht mehr persönlich bei der Bank vorsprechen, heisst es in einer Mitteilung. Im März 2016 habe die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (Finma) mit einem Rundschreiben die Rahmenbedingungen für die Video- und Online-Identifizierung geschaffen.

Mit der neuen digitalen Dienstleistung können auch rechtliche Identifikation, Namensänderung, Volljährigkeit und Kontovollmachten abgewickelt werden. Bei der Lösung von Raiffeisen handelt es sich um eine Plattform des Fintech-Start-ups CB Financial Services; betrieben wird sie von den Churer Bank-IT-Experten der Inventx, wie es in einer separaten Mitteilung von Inventx heisst.

Verschlüsselte Kommunikation

Die Kommunikation zwischen Kunden und der Bank werde verschlüsselt und erfülle höchste Sicherheitsstandards, heisst es von Raiffeisen weiter. Seit diesem Jahr bestehe bei Raiffeisen bereits die Möglichkeit, Hypotheken online abzuschliessen.

(awp/chb/ama)