Der Smartphone-Marktführer Samsung hat im dritten Quartal 2015 dank eines robusten Geschäfts mit Chips und Displays sowie günstiger Währungseinflüsse einen Gewinnsprung verzeichnet. Der Gewinn stieg im Jahresvergleich um 29,3 Prozent.

Samsung verdiente im dritten Quartal 5,46 Billionen Won (umgerechnet 4,7 Milliarden Franken), wie das führende südkoreanische Technologieunternehmen mitteilte. Für das vierte Quartal erwartet Samsung einen Rückgang. Der Wechselkurs werde nicht mehr die positive Wirkung haben wie bisher, hiess es. Durch die schwächere Landeswährung hatten sich die Exporte verbilligt. Samsung ist der grösste Hersteller von Smartphones, Speicherchips und Fernsehern.

(sda/mbü/chb)