Huntsman, der designierte Fusionspartner des Chemiekonzerns Clariant, hat die Auswirkungen des Wirbelsturms «Harvey» zu spüren bekommen. Huntsman hat seinen Hauptsitz in der texanischen Stadt Houston; die Millionenmetropole ist besonders betroffen.

Huntsman habe seine Produktionsstätten in den betroffenen Gebieten in Texas sicher heruntergefahren, teilten die Amerikaner in der Nacht auf Dienstag mit.

Headquarter geschlossen

Es handle sich um die Anlagen in Chocolate Bayou, Conroe, Dayton, Freeport, Houston sowie in Port Neches. Darüber hinaus seien das globale Hauptquartier und das Advanced Technology Center in The Woodlands geschlossen worden.

Andere Standorte in der Golfregion, Geismar in Louisiana und Pensacola in Florida, könnten indes weiter betrieben werden, so Huntsman. Die Produktionsstandorte würden wieder gestartet, sobald es das Wetter zulasse. Davor werde Huntsman technische Sicherheitskontrollen durchführen.

(sda/ise/mbü)