Die bislang vor allem für ihre Diätprogramme bekannte Firma Weight Watchers will mit einem neuen Namen ihren Wandel zum breiter aufgestellten «Wellness»-Anbieter unterstreichen. Ab sofort nenne man sich nur noch WW, teilte das US-Unternehmen am Montag mit.

«Wir haben uns immer dazu verpflichtet gefühlt, das beste Programm zum Gewichtsmanagement anzubieten. Jetzt nutzen wir unsere jahrzehntelange Erfahrung und unsere Expertise in der Verhaltensforschung für eine noch grössere Aufgabe», erklärte Chefin Mindy Grossman.

Starmoderatorin Oprah Winfrey sitzt im Verwaltungsrat

WW wolle, so Grossman weiter, mit einem breiteren Angebot zum weltweiten Partner für «Wellness» werden - ob Gewichtsreduzierung, gesunder Ernährung, mehr Bewegung, einer positiven Einstellung oder allem zusammen. «Die Rolle, die WW im Leben von Menschen spielen kann, geht über eine Anzeige auf einer Waage hinaus», ergänzte die Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey, die seit 2015 Grossaktionärin und Verwaltungsrätin der Firma ist.

Weight Watchers wurde 1963 in New York gegründet und zählt schon lange zu den weltweit bekanntesten Anbietern von Abnehm-Programmen.

(sda/mbü/tdr)