Die Freiburger Firma CPAutomation SA streicht rund 25 ihrer 157 Stellen. Der Einbruch im Markt mit Solarzellen sowie fehlende Investitionen in der Schweizer Wirtschaft werden als Hauptgrund für die Restrukturierung angegeben.

Das Bestellvolumen sei zudem stark zurückgegangen. Auch der teure Schweizer Franken habe die Situation verschärft, schreibt CPAutomation in einer Mitteilung vom Samstag.

CPAutomation SA mit Sitz in Villaz-Saint-Pierre FR hatte bereits im November 2012 und im vergangenen April Arbeitsplätze gestrichen. Trotzdem seien nach wie vor Überkapazitäten vorhanden. Die Direktion der Firma will deshalb die Produktion neu ausrichten.

Die Firma hat die Freiburger Behörden über ihre Absichten orientiert. Das Verfahren entspreche jenem, das bei Kollektiv-Entlassungen zur Anwendung gelangt. Nun ist noch eine zehntägige Konsultationsperiode für die Angestellten eröffnet worden.

(chb/sda)