Selbst eingefleischte Kaffeekenner haben irgendwann aufgehört zu zählen. Weil es zu unübersichtlich wurde, jeden Trittbrettfahrer einzeln zu memorieren. Schliesslich docken ständig neue Player ans Nespresso-System an und versuchen, mit ihren Produkten dem Kapsel-König vom Genfersee Marktanteile abzuzwacken. Über 200 Nespresso-kompatible Systeme dürften sich allein schon im europäischen Handel tummeln.

Nun macht sich ein weiterer Player bereit, im wachsenden Kaffeekapselgeschäft mitzuspielen. Einer, den wohl nicht jeder auf dem Zettel gehabt hätte. Aber einen, mit dem man rechnen sollte: Coca-Cola.