Ein zunächst nicht geklärtes Problem setzte dem Computersystem Opra zu, das Händler Optionspreis-Informationen liefert. Ein Sprecher des Börsenbetreibers Nyse Euronext sagte, der Optionshandel sei um 13:40 Uhr Ortszeit (19:40 Uhr MESZ) unterbrochen worden.

Das Problem sei nach zehn Minuten gelöst und der Handel um 14:00 Uhr wieder aufgenommen worden. Endgültig normal verlief der Handel demnach schliesslich etwa 50 Minuten nachdem er gestoppt worden war.

Erst kürzlich war es an der US-Technologiebörse Nasdaq zu einer Handelspanne gekommen, und auch zuvor hatte es bereits technische Probleme an den US-Börsen gegeben.

Die Börsenaufsicht SEC verpflichtete die Aktienmarktbetreiber daraufhin jüngst zu einer Reihe von Reformen, in deren Mittelpunkt eine Art Notbremse für den Wertpapierhandel steht.

(reuters/vst/tke)