1. Home
  2. Unternehmen
  3. Windenergie treibt Gurits Umsatz an

Windenergie treibt Gurits Umsatz an

Das Kundenmagazin «Shape» des Spezialkunststoffherstellers Gurit. (Bild: Keystone)

Der Spezialkunststoffhersteller Gurit hat im ersten Quartal seinen Nettoumsatz um mehr als 20 Prozent gesteigert. In der Sparte Windenergie lief das Geschäft noch besser.

Veröffentlicht am 23.04.2012

Gurit hat in den ersten drei Monaten 2012 einen Nettoumsatz von 95,8 Millionen Franken erzielt. Dies entspricht einem Zuwachs um 21 Prozent, wie der Spezialkunststoffhersteller am Montagabend im Anschluss an die Generalversammlung mitteilte.

Der bereits im vierten Quartal 2011 spürbare Schwung habe damit angehalten, heisst es in der Mitteilung weiter. Im grössten Markt, der Windenergie, erzielte Gurit im ersten Quartal 2012 einen Nettoumsatz von 62,2 Millionen Franken (+42 Prozent).

Die Generalversammlung vom Montag hiess alle Anträge des Verwaltungsrates gut. Peter Pauli wurde zudem als neues Mitglied in den Verwaltungsrat gewählt. Peter Leupp ist neu Präsident des Verwaltungsrates.

(tno/chb/sda)

Anzeige