Die Krise der Finanzmärkte im Allgemeinen und der UBS im Besonderen waren aus wirtschaftspolitischer Sicht die zentralen Themen des 1. Halbjahrs 2008. Wie schätzen Sie die Folgen für unser Land ein?

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Anzeige

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Anzeige

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Anzeige

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Anzeige

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Anzeige

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Anzeige

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Anzeige

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Anzeige

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Anzeige

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Anzeige

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Anzeige

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Anzeige

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Anzeige

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Anzeige

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Anzeige

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Anzeige

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Anzeige

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.

Anzeige

Gerold Bührer: Da die Finanzbranche rund einen Siebtel des Bruttoinlandprodukts ausmacht, wird das Wachstum auch von daher gebremst. Das ist die ökonomische Seite. Die andere betrifft das Image der Finanzbranche. In erster Linie ist zwar die UBS betroffen, aber ich glaube, dass ein Schatten über die UBS hinausgeht. Weil in der Finanzbranche Vertrauen ein grundlegender Faktor ist, müssen wir rasch aus der Krise herauskommen.