1. Home
  2. Xstrata investiert in Kupfermine Las Bambas in Peru

Unternehmen

Xstrata investiert in Kupfermine Las Bambas in Peru

Milliarden-Investition in Peru. (Bild: Keystone)

In Peru will der Rohstoff-Konzern im Kupfergeschäft mitmischen. Dazu investiert Xstrata in ein Minenprojekt das ab 2015 einsatzbereit sein wird.

Veröffentlicht am 25.01.2013

Der Rohstoff-Konzern Xstrata investiert im Bereich Kupfer geschätzte 5,2 Milliarden Dollar in das Projekt Las Bambas in Peru. Damit bestätigt Xstrata in einer Mitteilung bereits im vergangenen August gemachte Angaben.

Die "Tier 1"-Kupfermine sei derzeit im Bau und werde ab 2015 für mindestens fünf Jahre rund 400'000 Tonnen Kupfer pro Jahr produzieren.

Las Bambas sei der nächste grosse Schritt in den Plänen von Xstrata zum Abbau von Kupfer in Peru, wird Charlie Sartain, CEO von Xstrata Copper, in der Mitteilung zitiert. Das Land will ab 2015 rund 700'000 Tonnen hochwertiges Kupfer gewinnen.

Dazu seien insgesamt fünf Projekte in gut einem Jahr lanciert worden. Darunter fällt auch die neue für 1,5 Milliarden Dollar gebaute Antapaccay-Mine von Xstrata sowie der Ausbau des Joint Ventures Antamina.

(tke/aho/awp)

Anzeige