Yahoos Chef für das operative Geschäft scheidet nach nur etwa einem Jahr als COO aus dem Konzern aus. Einen Grund nannte der US-Internetkonzern nicht. Der Technologie-Blog Recode zitierte jedoch aus einer Mitteilung von Konzernchefin Marissa Mayer an ihre Mitarbeiter, wonach sie Henrique de Castro entlassen habe.

Mayer hatte de Castro vom grösseren Rivalen Google abgeworben. Dass ihr dies gelang, wurde damals als Signal gewertet, dass es mit Yahoo wieder vorangehe. In den ersten drei Quartalen 2013 fiel der Umsatz jedoch im Vergleich zum jeweiligen Vorjahreszeitraum.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

(reuters/awp/dbe)