Kurz nach der Präsentation einer neuen Version seines Fotodienstes Flickr hat sich Yahoo die auf Foto-Apps spezialisierte Firma Ghostbird einverleibt. Yahoo kauft das Startup-Unternehmen, das bislang Miniprogramme zur Bearbeitung von Fotos auf iPhones von Apple entwickelte, für eine ungenannte Summe.

Von Ghostbird stammen die Apps KitCam oder PhotoForge2 - wer sie auf seinem iPhone hat, kann die Apps zwar weiter nutzen, im App-Store bei Apple sind sie aber künftig nicht mehr zu haben. Yahoo - 1994 gegründet - ist ein früher Star des Internets. Die Konkurrenz des Branchenriesen Google macht dem Unternehmen aber immer mehr zu schaffen. Die ehemalige Google-Managerin Mayer soll Yahoo retten.

Im Kampf um die Gunst junger Internetnutzer hatte das Unternehmen im Mai angekündigt, für 1,1 Milliarden Dollar die Blogging-Plattform Tumblr zu übernehmen, auf der die Nutzer Texte, Fotos, Videos und Links zu anderen Inhalten im Netz teilen. Einer Umfrage zufolge ist Tumblr bei Nutzern bis 25 Jahren populärer als Facebook.

Anzeige

(muv/rcv/sda)