Das Ranking der hundert besten Schweizer Startups ist ein nützliches Instrument für Investoren und Investorinnen geworden. Sie erhalten einen Überblick über die vielversprechendsten Firmen, die aufgrund eines Expertenvotums ausgewählt wurden. Für  die Gründerinnen und Gründer sind das Ranking und die heutige Preisverleihung ein wichtiger jährlicher Anlass – immerhin handelt es sich um den aufmerksamkeitsstärksten Startup-Event des Jahres. Investierende aus aller Welt reisen für den Event an und knüpfen Kontakte in die hiesige Startup-Welt.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

In diesem Jahr schaffte es das Jungunternehmen Yokoy ganz nach oben und wurde von der Jury auf den ersten Platz gewählt. Das Zürcher Fintech-Unternehmen nutzt die künstliche Intelligenz, um die gesamte Abwicklung der Unternehmensausgaben zu automatisieren. Yokoy wurde 2019 von Melanie Gabriel und vier Mitstreitern gegründet. Inzwischen nutzen mehr als 500 Firmen in der Schweiz, Österreich und Deutschland die Lösungen von Yokoy – darunter Stadler Rail, Bobst, Swissquote und On Shoes. Weiteres Wachstum versprechen sich die Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer in neuen Regionen. Anfang des Jahres gab ihm eine Finanzierungsrunde über 80 Millionen Franken – unter anderem mit dem Silicon-Valley-Fond Sequoia – neuen Schub. 

Auf den zweiten Platz schaffte es Planted: Das Unternehmen hat mit seinen pflanzenbasierten Vleisch-Produkten den Nerv der Zeit getroffen und konnte erst kürzlich eine 70-Millionen-Finanzierungsrunde verkünden. Den dritten Platz erreichte Ledgy. Bereits 2500 Startups in 42 Ländern bewirtschaften ihr Aktienbuch über die Plattform des Unternehmens. 

Das Ranking der «TOP 100 Startups» wurde 2011 von Beat Schillig und Jordi Montserrat vom IFJ Institut für Jungunternehmen lanciert. Die beiden haben das nationale Trainingsprogramm «Venturelab» und das internationale Programm «Venture Leaders» aufgebaut. Seit 2007 managen sie zudem die Initiative «Venture Kick», die Spin-offs von Schweizer Hochschulen mit Startkapital versorgt. Projektmanager ist  Stefan Steiner, Co-Managing-Director von «Venturelab». Mitinitiant und Realisierungspartner des Rankings ist das Journalistenbüro JNB.