Die im Oktober fusionierte Onlinehandelsplattform Yoox Net-A-Porter Group hat für die ersten neun Monate einen pro forma Umsatz von 1,2 Milliarden Euro ausgewiesen. Das entspricht einem Zuwachs um 32 Prozent in Euro und +21 Prozent zu konstanten Wechselkursen, wie das Unternehmen am Mittwochabend mitteilt. Zudem wird die Prognose für die zu erzielenden Synergien angehoben.

Der bereinigte Betriebsgewinn auf Stufe Ebitda legte um 41 Prozent auf 82,2 Millionen Euro zu und der Reingewinn um 50 Prozent auf 32,4 Millionen.

Ziel nach oben korrigiert

«Unsere Intergrationsarbeit macht sehr gute Fortschritte und die Yoox Net-a-Porter Group ist gut positioniert, um ihr grosses Potential zu realisieren», wird CEO Frederico Marchetti in der Mitteilung zitiert. «Die Synergien des Mergers haben unsere Erwartungen übertroffen, und auf Grundlage der Arbeit unserer Teams heben wir das Ziel hierfür von 60 Millionen Euro auf 85 Millionen an.»

Richemont hält nach der Fusion von Yoox mit Net-a-Porter rund 50% an dem neuen Unternehmen.

(awp/dbe)