Die Immobiliengesellschaft Züblin bereinigt sein Portfolio. Wie das Unternehmen bekannt gab, hat die Gesellschaft drei Liegenschaften in der Schweiz an Swiss Life verkauft. Dabei handelt es sich um zwei Objekte an der Talstrasse in Zürich und einer vollständig renovierte Immobilie in Zollikofen.

Seit dem Abschluss des Geschäftsjahres per Ende März verkaufte Züblin zudem je zwei weitere «nicht strategische Liegenschaften» in Deutschland und den Niederlanden zum bilanzierten Wert per Ende März. Das gesamte Transaktionsvolumen beträgt 184 Millionen Franken. Die Immobilien seien über dem IFRS-Marktwert per Ende März verkauft worden.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Das Unternehmen begründet den Verkauf mit der Erhöhung der Eigenkapitalquote und der Erweiterung des finanziellen Spielraums für künftige Verpflichtungen.

(chb/awp)