1. Home
  2. Unternehmen
  3. Zürich und Genf - die Städte der teuren Hotels

Übernachten
Zürich und Genf - die Städte der teuren Hotels

Vor allem in europäischen und amerikanischen Metropolen müssen Reisende für eine Hotelnacht tief in die Tasche greifen. Nur zwei Städte auf der Welt sind teurer als Zürich und Genf.

Von Dominic Benz
am 03.03.2014

Eine Übernachtung in einem Hotel kann teuer sein. Besonders in den sogenannten «Supercities». Der internationale Anbieter von Unternehmensdienstleistungen HRG hat für das Jahr 2013 eine Rangliste mit solchen Superstädten zusammengestellt. Bei diesen handelt es sich um Metropolen, deren Hotelpreise unabhängig von nationalen Trends immer weiter gestiegen sind. 

Laut der Studie von HRG haben sich 2013 vor allem in Europa sowie Nord- und Lateinamerika die durchschnittlichen Preise für ein Hotelzimmer nach oben entwickelt. Grund sind vor allem die positive Wirschaftsentwicklung in diesen Regionen und die gestiegene Anzahl an Geschäftsreisen. 

Teure Hotels in Zürich und Genf

Die Rangliste der teuersten Hotelstädten der Welt basiert sowohl auf Marktdaten als auch auf aktuellen Übernachtungsbuchungen und Raten, die von Kunden in Grossbritannien 2013 im Vergleich zum Vorjahr gezahlt wurden.

Zürich liegt auf Platz vier, Genf auf Platz drei im weltweiten Vergleich. Nur zwei Städte sind noch teurer.

Anzeige