Der Industriekonzern Dätwyler hat ein gutes Jahr hinter sich: Das Unternehmen steigerte den Betriebsgewinn (EBIT) 2013 um 26 Prozent auf 158,3 Millionen Franken, wie es am Donnerstag mitteilte.

Der Umsatz war im vergangenen Jahr um 16,5 Prozent auf 1,382 Milliarden Franken angewachsen. Dazu haben die im zweiten Halbjahr 2012 akquirierten Unternehmen Nedis, Zhonding Sealtech sowie Hankook Sealtech einen beachtlichen Teil beigetragen. Das organische Wachstum belief sich auf 2,6 Prozent.

«Die bedeutenden Portfolioveränderungen Ende 2012 haben sich bewährt und trugen zur Stärkung der Ertragskraft bei», liess sich CEO Paul Hälg in der Mitteilung zitieren. Mit dem angekündigten Verkauf der Fachhandelssparte Maagtechnic werde das Gruppenportfolio auch im laufenden Jahr weiter fokussiert.

(sda/moh)