«Hov-Hov» ist keine gewöhnliche Bäckerei: Statt Brot und Gipfeli gibt es Muffins mit Thunfischgemack oder Kekse mit Wildfleisch zu kaufen. Der Laden mit dem ungewöhnlichen Namen und exotischen Sortiment ist Zürichs erste Hundebäckerei.

Es ist eine slowenische Ladenkette, die nun auch hierzulande startet. In die Schweiz gebracht haben die Franchise Sofija und Emina Milenkovic. Das Mutter-Tochter-Gespann ist überzeugt, dass auch Zürcher ihre Vierbeiner mit Leckereien verwöhnen wollen. «In meinem Freundeskreis haben viele einen Hund, den sie vergöttern», sagt Sofija Milenkovic.

Ihre Torten, Kekse oder Brezel seien ideale Mitbringsel für Bello und Fiffi, glaubt die Jungunternehmerin. In den nächsten Wochen wollen die Geschäftsfrauen ihren Laden beim Lochergut offiziell eröffnen. Die Leckerbissen – darunter «Bio Hundeküsse», «Linzeraugen Natur» oder «Hundebrezel XL» – vertreiben sie zudem im eigenen Onlineshop.

Hundebeck4

Das Sortiment im Laden an der Badenerstrasse in Zürich: Ein Teil der Waren wird aus Slowenien importiert.

Quelle: ZVG
Anzeige

Gesunde Kost für den Hunderachen

Die Milenkovics verkaufen ausschliesslich gesunde Hundekost. In den Torten steckt Fleisch und Gemüse, die Deckel verzieren die Frauen mithilfe von Kokos, Rote Bete und anderer natürlicher Zutaten. «Es ist alles mit Liebe gemacht», so Sofija. Als Produktionsstube dient derzeit noch die Küche in der Privatwohnung, später wollen die Unternehmerinnen dafür ein Lokal dazumieten.

Die Geschäftsfrauen verwenden Rezepte, die sie von «Hov-Hov» in Slowenien erhalten haben. Von dort beziehen sie zudem ein Grossteil ihrer Produkte. Die Schweizerinnen mussten sich gegen andere Bewerber durchsetzen, um die Rechte für Zürich zu erhalten. «Es hatte ziemlich viele Interessenten», sagt Sofija Milenkovic. «Hov-Hov» (slowenisch für Wuff Wuff), 2013 in Maribor gegründet, ist zuvor mit Geschäftspartnern nach Serbien und Italien expandiert.

Hundebeck5

Hundebiskuits für Vierbeiner: In den Produkten stecken nur natürliche Zutaten.

Quelle: ZVG
Anzeige

«In der Schweiz gibt es so etwas in dieser Form noch nicht. Wir bieten Delikatessen an, die in einem Qualipet oder Fressnapf nicht zu finden sind», sagt Sofija Milenkovic. Ihr Angebot testen die Milenkovics derzeit am Hauptbahnhof, wo sie zweimal wöchentlich einen Stand betreiben. «Das Angebot kommt sehr gut an und wir bekommen bereits Bestellungen.»

Der Traum von der Selbstständigkeit

Zum Geschäftsstart betreiben Mutter und Tochter ihre Hundebäckerei noch neben dem Broterwerb in der Freizeit. Sollten die Zürcher an ihrem Angebot Gefallen finden, möchte die Mutter ihre Arbeit für den Laden aufgeben. «Sie möchte damit ihren Wunsch nach Selbständigkeit verwirklichen», sagt Sofija Milenkovic.

Eine Zürcher Bäckerei verkauft Leckerbissen für Vierbeiner

Hundebeck1
Hundebeck4
Hundebeck5
Hundebeck88888
Hundebeck99999
Hundebeck99999
Hundebeck1
Hundebeck4
Hundebeck5
Hundebeck88888
Hundebeck99999
1|6

Ein Hundebrezel XL für Bello: Dieses Produkt beziehen die Zürcher Unternehmerinnen aus Slowenien.

Quelle: ZVG