Arthur Honegger wird neuer «10vor10»-Moderator. Der 35-jährige USA-Korrespondent von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) tritt die Nachfolge von Stephan Klapproth an, der zur «Sternstunde Philosophie» wechselt.

Arthur Honegger wird im Herbst zum Moderationsteam des Nachrichtenmagazins stossen, wie SRF am Freitag mitteilte. Der Bündner absolvierte 2001 die Ringier Journalistenschule. Im Jahr darauf wurde er Mitglied der «Blick»-Wirtschaftsredaktion. 2005 wechselte Honegger zum Schweizer Fernsehen. Von 2006 bis 2008 war Arthur Honegger Redaktor bei «Schweiz aktuell», mit einem Abstecher als Realisator zu «MusicStar – die Woche». Seit 2008 berichtet er als TV-Auslandkorrespondent aus den USA – zuerst aus New York, seit Ende 2011 aus Washington. Ab Herbst 2015 bildet Arthur Honegger zusammen mit Daniela Lager und Andrea Vetsch das Moderationsteam von «10vor10».

Honegger freut sich

«Das ist einfach ein toller Job», sagt Honegger gemäss SRF-Medienmitteilung. Ich freue mich enorm darauf, zusammen mit dem ‹10vor10›-Team dem Publikum News und Hintergründe näherzubringen. Nach über sieben Jahren als Korrespondent in den USA ist die Arbeit als Moderator eine neue, extrem spannende Aufgabe für mich. ‹10vor10› habe ich schon als Teenager täglich gesehen – nun ein Teil des Nachrichtenmagazins zu werden, ist mir eine Ehre.»

Anzeige

Redaktionsleiter Christian Dütschler ist ebenfalls froh über die Besetzung: «Ich freue mich ausserordentlich, dass mit Arthur Honegger ein ausgewiesener Journalist mit einem grossen Leistungsausweis neuer Moderator von ‹10vor10› wird», wird er in der Medienmitteilung zitiert.

(ise/me)