Ein Lottospieler aus Slowenien hat den 28,2 Millionen Euro schweren Eurojackpot geknackt. Der Tipper hatte mit den Zahlen 9, 28, 36, 42 und 43 sowie den beiden Eurozahlen 2 und 8 als einziger Teilnehmer die richtigen Kreuzchen gesetzt, wie die deutsche Lottogesellschaft WestLotto am Samstag mitteilte.

In Slowenien sei die Summe ein Rekordbetrag für einen Lotteriegewinn. Bereits im vergangenen Dezember hatte ein Teilnehmer aus Slowenien 21 Millionen gewonnen. Den bislang höchsten Jackpot dieser Lotterie – gut 57 Millionen Euro – gewann am 4. April 2014 eine Tippgemeinschaft in Finnland.

Bei der seit März 2012 angebotene Lotterie Eurojackpot sind einmal 5 aus 50 und einmal 2 aus 8 Zahlen richtig zu tippen. Die statistische Wahrscheinlichkeit, den Jackpot zu knacken, liegt bei 1:59 Millionen. Insgesamt nehmen 14 europäische Länder an der Zahlenlotterie teil. Die Schweiz ist nicht dabei.

(sda/vst)