Knapp zehn Millionen pro Marilyn: Andy Warhols «Four Marilyns» ist in New York für 38,2 Millionen Dollar versteigert worden. Das 1962 entstandene Bild ging am späten Donnerstagabend beim Auktionshaus Phillips an das Galerieimperium von Larry Gagosian.

Der Preis lag etwa in den Erwartungen der Kunsthändler, war aber dennoch ein Ausreisser: Alle anderen der 36 Exponate wurden für deutlich weniger verkauft, die drei zweitteuersten für jeweils knapp 4,1 Millionen.

Bekannte Bilder Monroes

«Four Marilyns» gehört zu den bekanntesten Bildern Warhols und der Pop-Art überhaupt. Es zeigt viermal das Porträt der Hollywooddiva Marilyn Monroe, aufgenommen 1953 im Film «Niagara». Zu sehen ist die lächelnde Monroe auf orangenem Grund mit gelben Haaren und violettem Gesicht.

Das Bild entstand kurz nach Monroes Tod 1962. Wie beim geschäftstüchtigen Warhol üblich, gibt es eine ganze Reihe ähnlicher Werke. Auch Elvis Presley wurde von ihm immer wieder vervielfältigt.

(chb/jev/sda)