Antonio Banderas wird einen Film über den 1997 gestorbenen Modepapst Gianni Versace drehen. Regisseur ist der Däne Bille August, der mit Banderas bereits den Film «The House of the Spirits» gedreht hat. «Versace ist eine ganz besondere Persönlichkeit. Die Dreharbeiten beginnen im kommenden März. Wir arbeiten noch am Drehbuch», kündigte Banderas beim Ischia Global Filmfest an.

Der Spanier berichtete, er habe eine gute Beziehung zur Modewelt. 18 Jahre lang sei er Testimonial eines Parfüms gewesen. Versace, einer der bekanntesten Modeschöpfer Italiens, war im Juli 1997 auf den Stufen seiner Villa in Miami vom Serienmörder Andrew Cunanan erschossen worden.

«Ich freue mich schon auf diesen Film»

Cunanan hatte vor Versace bereits vier andere Menschen umgebracht. Er beging acht Tage nach den Schüssen auf den Modeschöpfer Selbstmord.

Banderas hegt weitere Projekte. In einem Film des spanischen Regisseurs Carlos Saura werde er Picasso spielen. «Ich freue mich schon auf diesen Film. Darin erzählen wir von den 33 Tagen, in denen Picasso sein berühmtes Werk Guernica gemalt hat«, erklärte der Spanier. Im Cast ist auch Gwyneth Paltrow.

Anzeige

(sda/me)