1. Home
  2. Vermischtes
  3. «Apple I» kostet eine halbe Million Euro

Auktion
«Apple I» kostet eine halbe Million Euro

Apple I: Steve Wozniack entwickelte 1976 den ersten Computer für Heimanwender. (Bild: Wikimedia)

Ein Käufer aus Fernost hat in einem Kölner Auktionshaus eine neue Rekordsumme für einen Apple-Computer der ersten Baureihe auf den Tisch geblättert.

Veröffentlicht am 25.05.2013

Einer der ersten Apple-Computer aus dem Jahr 1976 hat bei einer Auktion am Samstag dem Verkäufer viel Geld eingebracht: Die 516'461 Euro sind ein neuer Rekord für einen Apple I, der Käufer aus Fernost wolle anonym bleiben, teilte das Kölner Auktionshaus Breker mit.

Es sei einer von nur sechs weltweit bekannten noch funktionierenden Apple-Computern der ersten Baureihe.

Der Apple I, den die beiden Mitgründer Steve Jobs und Steve Wozniak in der Garage von Jobs' Eltern zusammenbauten, bestand nur aus der Platine und hatte weder Gehäuse noch Tastatur oder Monitor. Der Preis betrug damals 666,66 Dollar.

Der am Samstag verkaufte Apple I trägt eine Signatur von Wozniak und ihm liegt ein Brief von Jobs bei. Schon im vergangenen Herbst kam ein Apple-I-Set bei dem Auktionshaus auf gut 490'000 Euro.

(vst/sda)

Anzeige