Bernerinnen können es sich viel eher vorstellen, in einem bereits benutzten Brautkleid zu heiraten, als Frauen aus anderen Regionen. Laut einer Umfrage sind 91 Prozent der befragten Bernerinnen unter Umständen bereit, das zu tun.

Eine repräsentative Umfrage bei über 500 Frauen in mehreren Regionen habe ergeben, dass durchschnittlich etwa die Hälfte aller Frauen offen sei für eine Heirat in einem Secondhand-Brautkleid. Das teilte das Kleinanzeigenportal tutti.ch am Mittwoch mit. Als Begründung gaben die Frauen an, so Geld sparen zu können.

20- bis 30-Jährige sind entspannt bei Kleiderwahl

Am wenigsten Bedenken, in einem gebrauchten Kleid vor den Altar zu treten oder ins Standesamt zu schreiten, haben 20- bis 30-Jährige. Befragt wurden Frauen in der Nordwestschweiz, Ostschweiz, Zentralschweiz sowie in den Regionen Zürich und eben Bern.

Viele frisch verheiratete Frauen können sich vorstellen, das gebrauchte Kleid nach der Heirat auch wieder weiterzuverkaufen: insgesamt 67 Prozent der befragten Frauen.

Anzeige

(sda/me/ama)