26 technische Defekte haben Kontrolleure an einem Lastwagen und seinem Anhänger festgestellt, der auf der Gotthardautobahn unterwegs gewesen ist. In einem besonders prekären Zustand waren die Bremsen.

Fachleute des Schwerverkehrszentrums in Erstfeld haben das spanische Gefährt am Dienstag angehalten und kontrolliert. Es zeigte sich, dass der Chauffeur nicht nur die Ruhezeitvorschriften nicht eingehalten hatte, sondern dass auch sein Fahrzeug nicht betriebssicher war, wie die Kantonspolizei Uri meldete.

So waren zwei Bremsscheiben des Lastwagens mehrfach gerissen. Am Anhänger war auf drei der vier Rädern keine Bremswirkung vorhanden, am vierten Rad war diese ungenügend. Ungenügend waren ferner mehrere Reifen. Auch das Licht musste beanstandet werden. Zudem war das Fahrzeug 45 Zentimeter zu lang und überladen.

Anzeige

Der Anhängerzug wurde im Schwerverkehrszentrum stillgelegt. Die Weiterfahrt darf erst erfolgen, wenn die Betriebssicherheit des Anhängerzuges wieder sichergestellt ist.

(sda/tke/vst)