Grossbritannien hat eine Ladung von 1 Million Euro in Bar per Hubschrauber nach Zypern fliegen lassen. Das Geld solle als Notversorgung für britische Militärangehörige und deren Familien, die auf Zypern stationiert sind, zur Verfügung stehen, falls Geldautomaten und Kreditkarten nicht mehr funktionierten, teilte das Verteidigungsministerium in London mit.

Die britische Regierung hatte angekündigt, auf Zypern stationierten Militärs und Regierungsangestellten eine mögliche Sonderabgabe auf Bankguthaben zu erstatten. Auf der Insel leben rund 3000 britische Militärs, sowie zahlreiche Regierungsangestellte und Zehntausende britische Zivilisten.

(tke/aho/awp)