Der ausrangierte Luxusliner «Queen Elizabeth 2» wurde vor fünf Jahren von dem staatlichen Unternehmen Istithmar World für 100 Millionen Dollar gekauft. Nun wird der Luxuskreuzer zu einem Hotel umfunktioniert.

Der Vorsitzende des Unternehmens, Sultan Ahmed bin Sulajem, sagte, die ersten Besucher sollten in 18 Monaten auf der «QE2» empfangen werden.

Ursprünglich war geplant, das Schiff komplett zu überholen und zum Luxushotel umzubauen. In der Finanzkrise wurden diese Pläne aber verworfen. Nun soll das Schiff einen Grossteil seines originalen Interieurs behalten.

Viele Besucher wollten die «QE2» im Originalzustand sehen, sagte Bin Sulajem. «Wir werden seine Tradition bewahren.»

(chb/muv/sda)