Im brutalen Western «The Revenant» muss Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio nur wenig sagen, dennoch wird er schon als Oscar-Kandidat gehandelt. Nach ersten Filmvorführungen in Los Angeles sorgt sein Auftritt als Trapper, der nach einer Bären-Attacke ums Überleben kämpft, für Furore.

Gemäss dem Kinoportal «The Wrap» beschrieb DiCaprio seine Rolle in einem Interview als «fast eine Stummfilmdarstellung». Viele Szenen wurden bei eisiger Kälte in verschneiten Bergen in Kanada und in Südamerika gedreht. Es sei der härteste Dreh seiner Karriere gewesen, sagte der Schauspieler.

Fünfmal für Oscar nominiert

Der Film des mexikanischen Oscar-Preisträgers Alejandro González Iñárritu läuft Mitte Januar in den Deutschschweizer Kinos an. Fünfmal war DiCaprio schon für einen Oscar nominiert, darunter für «The Wolf of Wall Street», «What's Eating Gilbert Grape?» und «Aviator». Er ging aber immer leer aus.

(sda/dbe/ama)