Der US-Komiker Bill Cosby, dem zahlreiche Frauen sexuellen Missbrauch vorgeworfen haben, ist stärker unter Druck geraten. Grund dafür ist eine Aussage aus dem Jahr 2005. Der Fernsehstar hatte damals unter Eid eingeräumt, dass er sich in den 1970er Jahren Beruhigungsmittel verschreiben liess, die er Frauen geben wollte, um mit ihnen Sex zu haben.

Die damaligen Aussagen des 77-jährigen Entertainers vor einem Gericht im US-Staat Pennsylvania in einem Zivilverfahren, wurden jetzt von dem Gericht veröffentlicht. Mehr als zwei Dutzend Frauen hatten Cosby in den vergangenen Jahren sexuelle Vergehen vorgeworfen, die teilweise viele Jahrzehnte zurückliegen.

(sda/chb)