1. Home
  2. Vermischtes
  3. Ehemann von Céline Dion ist gestorben

Musikgeschäft
Ehemann von Céline Dion ist gestorben

René Angélil: Der Mann von Céline Dion starb an Krebs. Keystone

Der Ehemann und frühere Manager der Sängerin Céline Dion ist gestorben. René Angélil war ihr grosser Förderer, mit seiner Hilfe wurde die Kanadierin zum Weltstar.

Veröffentlicht am 15.01.2016

Der Mann und langjährige Manager von Sängerin Céline Dion ist tot: René Angélil starb im Alter von 73 Jahren in Las Vegas. Angélil war 2013 an Speiseröhrenkrebs erkrankt. Die kanadische Popsängerin gab den Tod ihres Mannes über Twitter und Facebook bekannt.

Er habe einen «langen und mutigen Kampf gegen den Krebs« geführt, schrieb Dion. Der im kanadischen Montréal in einer syrisch-libanesischen Familie geborene Angélil hatte das Gesangstalent von Dion entdeckt, als sie gerade einmal zwölf Jahre alt war. Er war von ihrer Stimme von Anfang an fasziniert: «Für mich war es die schönste Stimme der Welt», erinnerte er sich in Interviews.

Grosser Altersunterschied

Er schloss als Musik-Manager einen Exklusiv-Vertrag mit ihr ab und schaffte es, sie zum Weltstar zu machen. Fünf Grammys gewann Dion, darunter für den Titelsong von «Titanic»; sie arbeitete unter anderem mit Stevie Wonder und Barbara Streisand zusammen. Für die Schweiz gewann Dion 1988 den heutigen Eurovision Song Contest.

Über die Musik und die Arbeit hinaus wurde Dion auch privat zu seiner grossen Liebe: 1994, als sie 19 Jahre alt war und er 45, heirateten die beiden. Die extravagante Hochzeitsfeier wurde live im Fernsehen in Kanada übertragen. «Meine Mutter wollte ihn umbringen», sagte Dion später. Drei Kinder bekamen sie zusammen.

Er investierte in Goldplätze

Die Millionen, die die Sängerin mit ihren 220 Millionen verkauften Alben und unter anderem mit Shows in Las Vegas verdiente, investierte Angélil - in Restaurants, Tanzclubs und Golfplätze. Doch dann wurde bei ihm 2013 Krebs diagnostiziert. Ein Jahr später beendete er seine Arbeit als Dions Manager, der er über 30 Jahre lang gewesen war. Nach einer Pause trat die Sängerin ab 2015 wieder auf.

Über ein Gespräch mit ihrem Mann über sein Krebsleiden berichtete sie einmal: «René sagt zu mir 'Ich will in deinen Armen sterben'. Ok, gut, ich werde da sein, du wirst in meinen Armen sterben.»

(sda/mbü/me)

Anzeige