Nach Abwasser-Analysen von 19 europäischen Städten haben Wissenschaftler hochgerechnet, dass pro Tag 350 Kilogramm Kokain in Europa konsumiert werden. Das meiste Kokain wurde im belgischen Antwerpen gemessen, wie ein Forscherteam bei der bisher grössten Drogenstudie durch Abwasser-Analysen herausfand.

Abwasserproben wurden in Kläranlagen von elf europäischen Ländern genommen, wodurch 15 Millionen Menschen erfasst werden konnten. «Durch Untersuchungen in den Abwasserleitungen können wir bestimmen, wie gross der Drogenmarkt in einer Stadt ist», sagte Teamkoordinator Kevin Thomas vom norwegischen Institut für Wasserforschung.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die Ergebnisse, die im Wissenschaftsmagazin «Science in the Total Environment» veröffentlicht wurden, wiesen den höchsten Kokainkonsum für Antwerpen nach, gefolgt von Amsterdam, Valencia, Eindhoven, Barcelona und London. Die niederländischen Städte Amsterdam, Utrecht und Eindhoven wiesen auch die höchsten Ecstasy-Werte auf.

Der höchste Wert für Methamphetamine wurde in skandinavischen Städten gemessen, in Helsinki und Turku in Finnland sowie in Oslo in Norwegen. Aber auch in Budweis in Tschechien fiel dieser Wert besonders hoch aus. Der Konsum von Amphetaminen hingegen war in Eindhoven und Antwerpen am höchsten.

(tno/rcv/sda)