1. Home
  2. Vermischtes
  3. Flughafenmitarbeiter in Koksschmuggel verwickelt

Vermischtes

Flughafenmitarbeiter in Koksschmuggel verwickelt

Für Fluggäste, nicht für Airport-Mitarbeiter: Sicherheitscheck in Schiphol, Amsterdam. (Bild: Keystone)

Mitarbeiter der Gepäckabfertigung am Amsterdamer Flughafen Schiphol waren am Schmuggel von Kokain beteiligt. Der Stoff kam offenbar aus der Karibik.

Veröffentlicht am 12.11.2012

Die niederländische Polizei hat einen Ring von Kokainschmugglern gesprengt, an dem auch Mitarbeiter der Gepäckabfertigung am Flughafen Schiphol der Hauptstadt Amsterdam beteiligt waren. Insgesamt 20 Personen wurden nach monatelangen Ermittlungen festgenommen. Dies sagte ein Polizeisprecher. Die Zahl derjenigen, die am Flughafen gearbeitet hätten, könne er «aus taktischen Gründen» jedoch nicht nennen.

Laut Berichten niederländischer Medien wurden die Flughafenmitarbeiter von Schmugglern über ankommende Gepäckstücke mit Drogen aus der Karibik informiert, die sie dann aus dem Flughafen herausgebracht hätten.

Den Polizeiangaben zufolge wurden acht Verdächtige bereits im September, zehn weitere im Oktober und die vorerst letzten beiden in der vergangenen Woche festgenommen. Zudem seien etwa 70 Kilogramm Kokain beschlagnahmt worden. Schiphol ist mit 120'000 bis 140'000 Passagieren pro Tag der fünftgrösste Flughafen in Europa.

(tno/vst/sda)

Anzeige