Die Castingshow «American Idol» wird kommendes Jahr eingestellt. Die 15. Staffel, die im Januar 2016 startet, werde die letzte sein, wie der US-Fernsehsender «Fox» bekannt gab. Neben der Suche nach dem letzten «Idol»-Superstar soll die Staffel auch zu einem festlichen Tribut an Kandidaten, Gewinner und Fans der vergangenen 14 Staffeln werden.

Die Juroren Jennifer Lopez, Harry Connick Jr. und Keith Urban sowie Moderator Ryan Seacrest haben für die 15. Staffel bereits zugesagt. 2002 war die US-Variante von Simon Fullers britischer Show «Pop Idol» mit Simon Cowell, Paula Abdul und Randy Jackson als Juroren gestartet. In den Folgejahren nahmen unter anderen Mariah Carey, Steven Tyler und Ellen DeGeneres am Jury-Tisch Platz.

Viele Weltstars hervorgebracht

«American Idol» hat im Laufe der Jahre Weltstars wie Kelly Clarkson, Jennifer Hudson und Adam Lambert hervorgebracht und gilt als Vorreiter für eine schiere Welle an Castingshows im US-Fernsehen, von «The Voice» über «The X Factor» bis «America's Got Talent».

Das deutsche Pendant "Deutschland sucht den Superstar" begeht am Samstag das Finale der mittlerweile 12. Staffel.

(sda/dbe/ama)