Ein Fahrfehler eines 88-jährigen Autolenkers beim Parkieren hat in Crans-Montana VS zu einem fatalen Selbstunfall geführt. Die 79-jährige Beifahrerin war aus dem Auto ausgestiegen, um ihrem Mann beim Parkieren einzuweisen. Dabei wurde sie angefahren und tödlich verletzt.

Der Unfall passierte am Donnerstag um 15.50 Uhr auf einer Dorfstrasse in Crans-Montana, wie die Walliser Polizei mitteilte. Das Basler Ehepaar wollte das Auto vor einem Haus parkieren. Um ihrem Mann, der am Steuer sass, behilflich zu sein, stieg die Frau aus und stellte sich vor das Fahrzeug.

Vermutlich wegen eines Fahrfehlers fuhr der Mann daraufhin die Frau an, wobei sie zwischen Auto und einem Kehrichtcontainer eingeklemmt und schwer verletzt wurde.

Die lokale Feuerwehr konnte die Frau aus ihrer misslichen Lage befreien. Die Schwerverletzte wurden noch auf dem Unfallplatz medizinisch versorgt und dann per Helikopter ins Spital Sitten geflogen. Dort erlag sie in der Nacht auf Freitag ihren schweren Verletzungen. Der Ehemann wurde ebenfalls in Spitalpflege gebracht.

Anzeige

(vst/sda)