1. Home
  2. Vermischtes
  3. Gemälde von Bacon erzielt Rekordpreis

Kunst
Gemälde von Bacon erzielt Rekordpreis

«Portrait of George Dyer Talking»: Das Gemälde ist 42 Millionen Pfund wert   Keystone.

Das Auktionshaus Christie's versteigerte ein Ölbild des irischen Künstlers Francis Bacon für über 42 Millionen Pfund. Für so viel Geld wurde bisher noch kein anderes Gemälde in Europa verkauft.

Veröffentlicht am 14.02.2014

Ein Gemälde des britischen Künstlers Francis Bacon ist in London für gut 42 Millionen Pfund versteigert worden. Für das Auktionshaus Christie's handelt es sich nach eigenen Angaben um den höchsten jemals in Europa erzielten Erlös für ein Bild.

Zudem wurde noch nie mehr Geld für ein einteiliges Kunstwerk des 1992 verstorbenen Malers bezahlt als nun für das 1,83 Meter hohe Ölgemälde «Portrait of George Dyer Talking», das Bacon 1966 geschaffen hatte.

«Der Schrei» hinter sich gelassen

Erst im November hatte ein Werk Bacons den weltweit höchsten Auktionserlös für ein Kunstwerk erzielt und damit Edvard Munchs «Der Schrei» übertroffen. Das aus drei Gemälden bestehende Triptychon «Three Studies of Lucian Freud» wurde in New York für 142,4 Millionen Dollar versteigert.

(sda/dbe)

Anzeige