Wegen eines Unfalls ist der Gotthardstrassentunnel am Freitagnachmittag gesperrt worden. Ein polnisches Sattelmotorfahrzeug geriet aus zunächst unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Tessiner Personenwagen. Der Autofahrer musste mit Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Unverletzt bliebt der Lenker des polnischen Lastwagens. Beim Zusammenprall entstand massiver Sachschaden von mehreren 10'000 Franken, wie die Kantonspolizei Uri in einer Mitteilung schreibt.

Während der Bergungsarbeiten musste der Gotthardstrassentunnel für 2,5 Stunden vollständig gesperrt werden. Als Folge staute sich der Verkehr zwischenzeitlich bis zu fünf Kilometer.

(sda/me)