Ein New Yorker Weltrekordler hat sich in der Nacht seinen 164. Eintrag im Guinness-Buch verdient. Ashrita Furman aus dem Stadtbezirk Queens baute und entzündete das grösste Räucherstäbchen der Welt.

Es war 9,45 Meter lang, hatte einen Durchmesser von 76 Zentimetern und verbreitete einen Duft von Nag Champa. «Mal sehen, wie lange wir es brennen lassen können, bevor die Polizei eingreift», sagte Furman der Nachrichtenagentur dpa.

Nag Champa ist eine Mischung aus Sandelholz und dem Öl einer exotischen Blume. Furman widmete den neuen Rekord seinem spirituellen Lehrer Sri Chinmoy zu dessen 82. Geburtstag. Der Geistliche aus Bengalen (Indien) war 2007 einem Herzinfarkt erlegen.

(sda/vst)