Unbekannte haben im Grossraum Paris Hunderte Hermès-Taschen im Wert von zusammen mehr als einer Million Euro geraubt. Vier Maskierte lauerten dem Chef eines Logistik-Unternehmens in Plessis-Bouchard nördlich von Paris auf, wo die Taschen der Luxusmarke gelagert waren.

Sie zwangen den Mann, die Paletten mit rund 500 bis 600 Hermès-Taschen mit einem Gabelstapler in einen Lastwagen zu laden und flüchteten mit dem Fahrzeug.

Keine Waffen

Waffen setzten die Räuber nicht ein. Ein Polizist sagte, die Angreifer seien sehr gut organisiert gewesen und hätten keine Spuren hinterlassen. Die Taschen hatten einen Wert von jeweils zwischen 500 und 5000 Euro.

Anzeige

In der Region um den Hauptstadtflughafen Charles-de-Gaulle im Norden von Paris werden immer wieder wertvolle Güter aus Lagern oder während ihres Transports geraubt.

(sda/tno)