1. Home
  2. Vermischtes
  3. Iran lackiert Öl-Tanker um

Iran lackiert Öl-Tanker um

Vorne Fischerboote, im Hintergrund Öl-Tanker in der Strasse von Hormus. (Bild: Keystone)

Wohin liefert der Iran wann Öl? Damit die internationale Gemeinschaft das nicht nachvollziehen kann, bekommen die Tanker einen neuen Anstrich - und nicht nur das.

Veröffentlicht am 29.06.2012

In den vergangenen Monaten ist der Grossteil der iranischen Flotte an Öl-Supertankern von der Bildfläche verschwunden, berichtet die «Financial Times» in ihrer Online-Ausgabe. Wenn sie wieder auf hoher See auftauchten, hätten die Tanker neue Namen, Flaggen und Heimathäfen, schreibt das Blatt.

Die neuen Identitäten der Schiffe seien ein Schritt im Katz-und-Maus-Spiel zwischen dem Iran und westlichen Funktionären, die Irans Öl-Exporte verfolgten, heisst es. Seit Beginn des vergangenen Jahres habe Teheran versucht, die endgültigen Ziele seiner Öllieferungen geheim zu halten, während die Westmächte die Energiemärkte des Landes ins Visier genommen hätten, um den Iran zu Verhandlungen über sein Atomprogramm zu bewegen.

Die neue Aufmachung der Tanker verhindere zwar nicht, dass der Kurs der Schiffe nachfolgzogen werde, mache dies aber wesentlich aufwändiger, schreibt die «Financial Times».

Seit gut sieben Jahren schon streitet die internationale Gemeinschaft mit dem Iran über das Atomprogramm, resümiert die Nachrichtenagentur dpa. Zurzeit rücken die Öllieferungen des Landes wieder in den Fokus: Die Europäische Union will sie als Druckmittel einsetzen. Vom 1. Juli an gilt ein Stopp für alle Öllieferungen aus dem Iran.

(tno/vst)

 

Anzeige