Der Fund einer schrecklich zugerichteten Frauenleiche hat Entsetzen im US-Bundesstaat Ohio ausgelöst. Der leblose Körper hatte an einem Ärmel eines Kleidungsstückes von einem Zaun in der Stadt Chillicothe, östlich von Cincinnati, gehangen.

Nachbarn hätten den Anblick zunächst für einen Grusel-Scherz zum bevorstehenden Halloween-Fest gehalten, dann aber festgestellt, dass es sich um eine Leiche handelt, berichteten US-Medien.

Weitere Frauen vermisst

Anwohner erklärten, der Körper der Toten sei so stark misshandelt gewesen, dass man zunächst nicht sehen konnte, ob es sich um eine Frau oder einen Mann handelte. Möglicherweise hatte das Opfer über den Zaun vor seinem Peiniger fliehen wollen.

Die Polizei hat inzwischen einen 27-Jährigen unter Mordverdacht festgenommen. Medienberichten zufolge hat er zugegeben, die Frau geschlagen zu haben. Bei ihm seien eine mögliche Tatwaffe sowie Blutspuren gefunden worden.

Die Polizei geht auch Hinweisen nach, ob der Festgenommene in Verbindung zu einer Serie von Morden an Frauen in der Gegend steht. Dem Fernsehsender CBS zufolge waren in der Region zuvor vier weitere Frauen ermordet worden, zwei weitere werden vermisst.

Anzeige

(sda/chb)